Aktuelle Ergebnisse
Offenburger FV 1
SC Offenburg 0


Nächster Gegner
SV Linx
Wann: 14. März 2015
Um: 15.30 Uhr
Wo: Linx

Kontakt
Offenburger FV 1907 e.V.
Badstraße 22
77652 Offenburg

Telefon: (0781) 24234



© 2008 avenit AG

Fußball-Club 1907 Offenburg

pdf.gif

FC Offenburg

FC 1907 Offenburg

• Gründungsdatum
20. Juli 1907
• Gründungsname
Fußball-Club 1907 Offenburg

• Vereinsfarben
Rot/Weiß

• Spielstätte/Spielort
Schillerwiese

• Vereinslokal
Gasthaus "Braustüble“
"Kaffee Glück"

• Vereinsführung
Benno Hamburger

• Gründungsmitglieder
H. Fürtwängler
Emil Gehringer
Alfres Gehringer
Egon Kahles
Emil Sutor
Friedrich Schneggenburger
Julius Schneggenburger
Franz Vogt
Fritz Vogt

Auf Initiative von Egon Kahles versammelten sich am 20. Juli 1907 eine bescheidene Anzahl von Anhängern des runden Lederballs im ”Braustüble” der Brauerei Hund in der Zellerstraße, um sich über die Gründung eines Fußballvereins schlüssig zu werden. Es waren meist Offenburger, junge Kaufleute die in Offenburg arbeiteten und Realschüler die sich zuvor zu dem geliebten Fußballsport in ihrer Freizeit auf der früheren Pfälerwiese widmeten. Bald stellte sich heraus, dass auch Offenburg einen Fußballclub haben sollte und beschlossen einen Verein zu gründen. Trotz schwerwiegender Hindernisse kam die Vereinsgründung unter dem Namen Fußball-Club 1907 Offenburg zustande. Die Stadtfarben "Rot/Weiß" wurden auch als Vereinsfarben gewählt. Zum Vorsitzenden wurde Benno Hamburger gewählt. Auf der Schillerwiese, wo heute das Schillergymnasium steht, entstand der erste Fußballplatz in Offenburg. Der FC Offenburg trat dem Süddeutschen Fußballverband bei und wurde der C-Klasse des Oberrheingaues zugeteilt, dem sonst nur noch Vereine aus Straßburg und Umgebung angehörten. Die Platzschwierigkeiten waren erheblich, obwohl man nun die Schillerwiese zu Übungszwecken zu Verfügung hatte. Es gab aber keine feststehende Tore, die waren in der nahen „Brandeck“ verstaut und mussten zu jedem Spiel herbei geschleppt werden. Die Durchführung des Spielbetriebs wurde unter größten Opfern an Zeit und Geld vorgenommen. Einnahmen waren so gut wie keine zu verzeichnen. Sportbekleidung und das Fahrtgeld zu den Auswärtsspielen musste jeder mühsam zusammensparen. Und dennoch ging es stetig aufwärts. Immer mehr Jugendliche begeisterten sich an dem neuen Spiel, so dass bald zwei Mannschaften Wettspiele bestritten. In der ersten Mannschaft waren zunächst hauptsächlich die Gründungsmitglieder tätig. Eine wesentliche Verstärkung bedeutete der Zugang des vom FC Dresdensia Dresden gekommenen Verteidigers Albin Naumann, der im Jahre 1908 nach Offenburg übersiedelte und als Kaufmann tätig war.

Der Fußball-Club 1907 Offenburg fusionierte am 08. Februar 1913 mit dem Fußball-Verein 1910 Offenburg zum ⇒ Offenburger FV 1907.


1909/10:

FV Kehl, FK Cäsar Straßburg (1:7), FK Vorwärts Zabern, (1:4), FK Neudorf (2:3, 5:2), FK Kronenburg, FK Bischweiler (0:9, 0:14).

1910/11:

FK Kronenburg (3:1), FK Vorwärts Zabern (4:7, 1:4), Cäsar Straßburg, FK Neudorf (1:7), FK Markromannia Straßburg.

1911/12:

FK Neudorf (2:1, 1:3), FK Schiltigheim, FK Kronenburg, (2:3, 2:0), FK Markromannia Straßburg (3:1, 1:1), FV Offenburg.

Tabelle
Platz Verein Punkte
01. SV Oberachern |41|
02. FC Singen 04 |34|
03. FC 03 Radolfzell |34|
07. SV Endingen |27|
08. OFV |26|
09. FC Bötzingen |24|
10. FC Bad Dürrheim |22|
Sponsoren
Fan-Shop
Base-Cap
€ 12,00

Fan-Schal
€ 12,00

Mythos OFV
€ 18,80

Veranstaltung
Keine Termine

Zur Zeit stehen keine aktuellen Termine und Veranstaltungen beim OFV zur Verfügung.