Wir haben unsere Website rechtzeitig zum Beginn der neuen Saison für Sie umgestaltet. Im modernen Design präsentieren wir Ihnen alle wichtigen Informationen über den Offenburger FV...

  • COVID-19... - Die aktuelle Lage

    Die gespenstisch unwirkliche Corona-Ruhe hat sich auch über dem Karl-Heitz-Stadion ausgebreitet. Wie bei allen Vereinen geht auch beim Offenburger FV nichts mehr…

    Weiterlesen

  • COVID-19... - Die aktuelle Lage

    Die gespenstisch unwirkliche Corona-Ruhe hat sich auch über dem Karl-Heitz-Stadion ausgebreitet. Wie bei allen Vereinen geht auch beim Offenburger FV nichts mehr…

    Weiterlesen

  • 1
  • 2

Drei Fragen an Kneuker

Wie ist die Lage bei den Verbandsligisten in Südbaden? Die Badische Zeitung stellte in einem Interview OFV-Trainer Weiterlesen

Abwechslungsreiche Karriere

Für einen Amateurfußballer hat Samuel Geiler eine erstaunlich abwechslungsreiche und internationale Karriere hingelegt. Aktuell spielt er für Weiterlesen

Jonas Pies wechselt zum OFV

Nachdem die Trainerfrage beim Fußball-Verbandsligisten Offenburger FV inzwischen geklärt ist, steht auch der erste Neuzugang für den Weiterlesen

Spielbetrieb ruht länger

Die Aussetzung des Spielbetriebs im Südbadischen Fußballverband wird vorerst bis zum 19. April verlängert. Das gab der Weiterlesen
  • 1
  • 2

Aktuelles Ergebnis

Verbandsliga Südbaden

    • 21. Spieltag
    • 28. März 2020
    • 14:30 Uhr
    • Karl-Heitz-Stadion
  • x

    Offenburger FV

    x

    FV Lörrach-Brombach

    • LGS: Argumente der Kritiker

    LGS: Argumente der Kritiker

    Die Verlegung des OFV-Stadions auf eine Fläche hinter dem Christlichen Jugenddorf und dem Schaible-Stadion ist nur ein Punkt, den die beiden Stadträte Stefan Böhm (Grüne) und Heinz Hättig (SPD) kritisieren…

    Jahrhundertprojekt, Mehrwert, Riesen-Chance: Die Mehrzahl der Stadträte überschlug sich vor Euphorie bei der finalen Abstimmung zur Offenburger Bewerbung für eine Landesgartenschau Ende Dezember. Die beiden Stadträte Stefan Böhm (Grüne) und Heinz Hättig (SPD) teilten derweil die Freude nicht. Grünen-Stadtrat Stefan Böhm stimmte als einziger gegen die Bewerbung. SPD-Stadtrat Heinz Hättig votierte aus Respekt vor seiner Fraktion dafür, obwohl er die Pläne sehr kritisch sieht. Grünen-Stadtrat Stefan Böhm ist sich grundsätzlich sicher: „Die Stadt Offenburg braucht die Landesgartenschau zur Anhebung der Lebensqualität oder als Kick nicht.“ Die regionale Lage am Oberrhein und am Rande des Schwarzwaldes begünstige Offenburg. Auch SPD-Stadtrat Heinz Hättig hat in Gesprächen mit Bürgern festgestellt, dass nicht alle begeistert sind von der Bewerbung, die die Stadt mindestens 30 Millionen Euro kosten wird. Im Folgenden erläutern die beiden Kritiker ihre Argumente.

    Dass die Kinzig ökologisch aufgewertet werde, hänge nicht allein von der Landesgartenschau ab. Denn das Regierungspräsidium habe sowieso vor, ökologische Maßnahmen wie etwa in Gengenbach auch auf der Höhe von Offenburg umzusetzen. Was den geplanten LGS-Wasserspielplatz auf dem OFV-Gelände angeht, erinnert Böhm an die seit den 90er-Jahren erhobene Forderung einer Bürgerinitiative, im Bürgerpark einen Wasserspielplatz mit leicht zu schaffendem Anschluss an den Mühlbach zu realisieren. „Die Verwaltung hat die Bürgerparkinitiative am langen Arm verhungern lassen“, sagt Böhm. Werde ein zwischenzeitlich versprochener Wasserspielplatz im Bürgerpark erneut bis zur Gartenschau aufgeschoben, werden laut Böhm noch mehr Generationen an Kindern groß, die keine Wasserspielmöglichkeit haben.

    Einen ganz entscheidenden Ablehnungsgrund sieht Böhm in der Verlegung des OFV-Stadions auf das Areal hinter dem Schaible-Stadion, wo sich 15 Kleingärten befinden, die laut Böhm für etwa 200 Menschen ein sozialer Bezugspunkt sind. „Diese Gruppe, die in der Gesellschaft nicht vorne steht, musste die Pläne aus der Zeitung erfahren“, bemängelt der Stadtrat. Ihm stößt die Parallele zu den Eisenbahnergärten in der Nordweststadt auf. Die Beeinträchtigung der wertvollen Landschaft werde zudem weit größer sein, als nur der Stadionneubau, prognostiziert er. Nicht zuletzt die Umstände der Abstimmung haben Böhm genervt. „Dass die Verwaltungsspitze verbreiten ließ, wer dagegen ist, könne ja aufs Klo gehen während der Abstimmung, habe ihn irritiert und er habe sich sehr unter Druck gesetzt gefühlt. „Die Fläche bei den Kleingärten ist ökologisch viel zu wertvoll“, sagt Heinz Hättig. SPD-Stadttrat Heinz Hättig steht der LGS ebenfalls sehr kritisch gegenüber. Neben Sachargumenten spielt auch die Sentimentalität für ihn eine Rolle. „Auch wenn es altmodisch klingt, aber ich lebe seit 55 Jahren in der Stegermatt, und für mich ist dies Heimat“, sagt Hättig. An unzählige Gartenfeste in den Anlagen am Räderbach erinnert er sich und an die Pappeln am Mühlbach. Die seien mittlerweile gefällt worden, auch wenn er für den Erhalt gekämpft habe, räumt er ein.

    Kürzlich habe er mit einer Dame gesprochen, die sich über die Landesgartenschau-Pläne beschwerte. „Ihr wäre es lieber, man würde das viele Geld in den öffentlichen Personennahverkehr stecken“, berichtet Hättig im Gespräch. Er ist sich sicher, dass es viele Bürger wie diese Frau gibt, die die Euphorie für eine Landesgartenschau nicht teilen. Kritisch sieht der SPD-Stadtrat vor allem die Verlegung des OFV-Stadions auf das Gelände der Kleingärten. „Die Fläche ist ökologisch viel zu wertvoll.“ Das Gelände sei für das Kleinklima in der Südost- und Oststadt ganz wichtig, ist er überzeugt. Für Hättig stellt das ein Paradoxon dar: „Einerseits sollen wir die Bienen retten, aber wertvolle ökologische Fläche soll hier verschwinden.“ Hättig spricht auch als ehemaliger Fußball-Vorsitzender des SV Stegermatt. Viele Vereine hätten um den Nachwuchs zu kämpfen. Daher schwebt ihm eine Art Sportzentrum am Schaible-Stadion vor. Er sieht den Standort des OFV-Stadions weiter am Südring, sagt aber auch, dass es die Aufgabe der Verwaltung sei, dafür eine Lösung zu finden, nicht seine. Große Zweifel hat Hättig auch bezüglich des geplanten neuen Schienenhaltepunkts. „Dass ein Fußballfan aus Berghaupten mit dem Zug zu einem Spiel nach Offenburg fährt, halte ich für sehr unwahrscheinlich“, führt der SPD-Stadtrat an.

    Kosten und Folgekosten
    Laut den vorläufigen Schätzungen der Stadtverwaltung kostet die Ausrichtung einer Landesgartenschau 76 Millionen Euro. 28,5 Millionen Euro kommen laut Finanzbürgermeister Hans-Peter Kopp durch Einnahmen oder Förderprogramme wieder rein. So belaufen sich die Kosten für die Stadt auf geschätzte 35 Millionen Euro. Kritiker Stefan Böhm befürchtet neben negativen Folgen wie das Beispiel des Stegmattensees in Lahr auch finanzielle Lasten, die an der Stadt hängenblieben. Je nach Witterung, Hitze, Regenperioden und einem damit zusammenhängenden Besuchermangel könnten die Lasten sehr hoch ausfallen, sagt Böhm.

    (Auszug: Mittelbadische Presse, Bild: Stadt OG)

    Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Printausgabe der Mittelbadischen Presse.



     Fan-Artikel & mehr...

    Ob Mützen, Schals, Regenschirme oder Pullover - alles was ein OFV-Fan unterwegs trägt.

    Unser vereinseigener Online-FanShop verfügt über eine begrenzte Auswahl an Artikeln. Am Fan-Stand in der Nordkurve warten noch weitere interessante Accessoires und Fanartikel in Topqualität auf Sie.

    Besuchen Sie uns bei den Heimspielen und besorgen sich alles was Sie als echter OFV-Fan brauchen!...

     113 Jahre OFV...

    Tradition & Moderne

    Begleiten Sie den südbadischen Traditionsverein von der Vergangenheit bis in die Gegenwart und erleben Sie über 100 Jahre bewegte Fußballgeschichte.

    Die ganze Geschichte über den Offenburger FV - von der Vereinsgründung bis heute - lesen Sie in der Vereinshistorie nach...

     Spielplan...

    Der aktuelle Saison-Fahrplan

    Am 18. August startet der Offenburger FV in die neue Spielrunde und dann rollt der Ball auch in der Verbandsliga Südbaden endlich wieder.

    Sie wollen immer und überall wissen, wann und wo der OFV spielt? Nach wenigen Klicks erhalten Sie den aktuellen Spielplan...

    • Als der FC St. Pauli zu Gast war

      Es war das fußballerische Großereignis in der Ortenau und ein großes Los für den Offenburger FV: Die Kultkicker des Zweitligisten FC St. Pauli kamen am 18. August 2012 zum DFB-Pokalspiel und mehr als 10.000 Zuschauer im ausverkauften Karl-Heitz-Stadion sorgten für ein Fußballfest... Nach einem Zusammenprall
    • Sportzentrum für viele Sportarten

      Die Freien Wähler haben andere Vorstellungen für den Neubau des Karl-Heitz-Stadions. Sie wollen einen anderen Standort als die Stadt und machen sich für ein Sportzentrum stark, in dem sich alle Vereine und Sportarten wiederfinden… Zum geplanten Neubau des OFV-Stadions und den von der Stadt favorisierten
    • Zeitgewinn auf Funktionärsebene

      Die gespenstisch unwirkliche Corona-Ruhe hat sich auch über dem Karl-Heitz-Stadion ausgebreitet. Wie bei allen Vereinen geht beim Fußball-Verbandsligisten Offenburger FV nichts mehr. „Auf jeden Fall bis 19. April“, zitiert Öffentlichkeits-Vorstand Stefan Reiter den Erlass, weiß aber genau, dass das nur formellen Charakter hat und in
    • So könnte das neue OFV-Stadion aussehen

      Das in die Jahre gekommene Karl-Heitz-Stadion soll für die Landesgartenschau weichen. Die neue OFV-Arena soll 5.000 Zuschauer fassen und modular auf 10.000 Plätze erweiterbar sein. Der städtische Sportchef Michél Elsté verrät weitere Details… Die ganze Fußball-Region pilgerte am 16. Juni 1984 nach Offenburg. Als Stürmer
    • LGS: Argumente der Kritiker

      Die Verlegung des OFV-Stadions auf eine Fläche hinter dem Christlichen Jugenddorf und dem Schaible-Stadion ist nur ein Punkt, den die beiden Stadträte Stefan Böhm (Grüne) und Heinz Hättig (SPD) kritisieren… Jahrhundertprojekt, Mehrwert, Riesen-Chance: Die Mehrzahl der Stadträte überschlug sich vor Euphorie bei der finalen Abstimmung
    • Lorenz „Lora“ Huber - Kopfballstarker Verteidiger

      Lorenz „Lora“ Huber galt als athletischer und kopfballstarker Verteidiger und war für seine weiten Pässe bekannt. Seine fußballerische Karriere startete er beim Offenburger FV… Der am 24. Februar 1906 in Offenburg geborenen Lorenz „Lora“ Huber galt als athletischer und kopfballstarker Verteidiger und war für seine
    • Heinz Trenkel - Profi der leisen Sorte

      Heinz Trenkel – als besonders beliebter „Praktiker“ bekannt – gehörte zweifelsohne zu den „Profis von der leisen Sorte“. Als einer der qualifiziertesten Fußball-Lehrer im deutschen Amateurfußball profitierte vor allem der Offenburger FV von seinem fußballerischen Können und Fachwissen… Mit Beginn des Zweiten Weltkrieges kam der am 01.
    • Karl-Heinz Bente - Der „Kaiser“ des südbadischen Fußballs

      Karl-Heinz „Kalla“ Bente war eine Ausnahmeerscheinung im deutschen Fußball. Als Teamchef beim Offenburger FV machte der charismatische Trainer aus einem komplizierten Geflecht von fast untrainierbaren Stars wieder eine Mannschaft… Karl-Heinz „Kalla“ Bente wurde am 13. September 1941 in Gelsenkirchen geboren. Als Mittelfeldspieler startete er seine
    • Egon Kahles - Der Vereinsgründer

      Egon Kahles gehörte zu jener alten Garde, die mit viel Idealismus und Tatkraft viele Stunden ihres Lebens dem Fußballsport geopfert haben. Mit ihm neigte sich die Ära jener Männer der ersten Stunde, die damals im Deutschen Kaiserreich unter schwierigsten Bedingungen dem Fußballsport zu seiner heutigen
    • Walter Köninger - Lebensretter vom Lindenplatz

      "Zum Bären“ hieß der Wirtshof im ehemaligen Haus Lange Straße 29 in Offenburg, wo an Silvester 1894 Walter Köninger das Licht der Welt erblickte. Sein Vater, Andreas Köninger aus Sasbachwalden, betrieb das Gasthaus in der Nähe des Lindenplatzes, indem auch für die im Baufach tätigen
    • 1

    Unterstützen Sie uns!

    Nicht nur vom Fanblock aus die Mannschaften unterstützen, sondern sich lieber in der Gemeinschaft aktiv in den Verein einbringen! Nicht nur alten Erfolgen nachhängen, sondern den Nachwuchs unterstützen...

    Weiterlesen

    Unterstützen Sie uns!

    Nicht nur vom Fanblock aus die Mannschaften unterstützen, sondern sich lieber in der Gemeinschaft aktiv in den Verein einbringen! Nicht nur alten Erfolgen nachhängen, sondern den Nachwuchs unterstützen.

    Werden Sie ein Teil von uns!

    Tragen auch Sie Ihren Beitrag für eine erfolgreiche Zukunft des Offenburger FV bei und werden ein Mitglied unseres Vereins. Mit Ihrer Unterstützung gewährleisten Sie, dass sich der Offenburger FV besser abstimmen und organisieren und unser Verein weiterwachsen kann...

    Weiterlesen

    Werden Sie ein Teil von uns!

    Tragen auch Sie Ihren Beitrag für eine erfolgreiche Zukunft des Offenburger FV bei und werden ein Mitglied unseres Vereins. Mit Ihrer Unterstützung gewährleisten Sie, dass sich der Offenburger FV besser abstimmen und organisieren und unser Verein weiterwachsen kann. Wir sind ein eingetragener und gemeinnütziger (Traditions-) Verein und tragen aktiv zur Förderung der Nachwuchsausbildung bei.

    Werden Sie ein Mitglied bei uns!

    Gemeinsame Interessen verbinden Menschen verschiedenster Generationen und sozialer Schichten. Dabei ist der Wunsch nach Gemeinschaft und Gemeinschaftsgefühl der häufigste Beweggrund...

    Weiterlesen

    Werden Sie ein Mitglied bei uns!

    Gemeinsame Interessen verbinden Menschen verschiedenster Generationen und sozialer Schichten. Dabei ist der Wunsch nach Gemeinschaft und Gemeinschaftsgefühl der häufigste Beweggrund. Erfahren Sie mehr über eine aktive oder passive Mitgliedschaft in unserem Verein. "Sind Sie bereit? Dann schicken Sie den ausgefüllten Mitgliedsantrag per Post oder geben den Antrag direkt in der Geschäftsstelle im Karl-Heitz-Stadion ab.

    • X3-Design
    • Kabel und Tiefbau GmbH
    • Nike Footbal
    • Vivil
    • #heimat Schwarzwald
    • Friedrich Bier
    • The Shool
    • Kulturförderverein Stud e.V.
    • Oststadtliebe
    • Badische Maultaschen Manufaktur
    • NoDark Zone
    • Mittelbadische Presse
    • Arnolds Kaffeemanufaktur Offenburg
    • Marx Galleries Offenburg
    • Gravoprint
    • Zeitlos
    • Red & Black
    • Team Tietge
    • Sportphysio Offenburg
    • Cafe Kakadu
    • Schwarzwald Haus
    • Markt Scheune
    • Ice Freestyler Offenburg
    • Tretroller
    • 361 Grad
    • Peterstaler
    • Staatliche Rothaus Brauerei
    • 30 Grad SB-Waschsalon
    • Sportpark Ortenau
    • Regio Ortenau
    • einMachglas
    • FussArt
    • OFF.kulur
    • Zäpfle Bar

    Über den Offenburger FV

    Bereits seit 1907 wird beim Offenburger FV organisiert Fußball gespielt. Seitdem kann unser Verein auf eine beachtliche Erfolgsgeschichte zurückschauen. Uns verbindet alte Tradition und moderner Fußball. Zu den größten Erfolgen zählen mehrere südbadische Meisterschaften und Pokalsiege, Teilnahmen an den Aufstiegsspielen zur 2. Liga Süd, am DFB-Pokal und der Gewinn der Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft im Jahre 1984.

      Offenburger FV 1907 e.V.
      77652 Offenburg, Badstraße 22
      +49 (781) 2 42 34
      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    •   Montag - Freitag 17:00 - 18:00 Uhr
    •   Wochenende geschlossen

    Rund um den Offenburger FV

    Dieses Informationsportal
    ... bietet aktuelle und kompetente Informationen und viel Wissenswertes über den "Traditionsverein von der Badstraße".

    Aktuelle Meldungen und weitere Informationen
    ... sind zusätzlich auf unseren Social-Media-Kanälen von Facebook und Twitter zu finden.

    Rot und Weiß sind die Farben des Offenburger FV
    ... in unserem Online-Shop gibt es alles was ein echter OFV-Fan braucht.

    Kurz-Links

    Das Angebot unseres Vereins war noch nie größer und vielfältiger als heute. Informieren Sie sich über unsere Online-Angebote und werden Sie Teil unserer Familie – sprechen Sie uns gern an!

    OFV.fanshop
    OFV.fanapp
    Verbandsliga Südbaden