OFV locker in zweite Pokalrunde

Mit einem auch in der Höhe verdienten 8:2 beim Landesliga-Aufsteiger FV Ottersweier schaffte der Offenburger FV ganz locker den Einzug in die nächste Runde. In der zweiten Pokalrunde muss das Kneuker-Team nun am 28. August gegen den SV Oberwolfach antreten....

Mit einem auch in der Höhe verdienten 8:2 beim Landesliga-Aufsteiger FV Ottersweier schaffte der Offenburger FV ganz locker den Einzug in die nächste Runde. Dem Tempofußball des Verbandsligisten hatten die Gastgeber über weite Strecken nichts Gleichwertiges entgegenzusetzen. Eimen Kelbi eröffnete den Torreigen bereits nach knapp einer Minute, als er völlig freistehend den leidgeprüften Felix Spitz mit einem feinen Heber überwinden konnte. Neuzugang Diogo Carolina mit einem Dreierpack und Samuel Geiler schraubten das Ergebnis nach nicht einmal einer halben Stunde auf 0:5.

Im zweiten Durchgang kamen die Gastgeber dann etwas besser in die Gänge. Im Anschluss an einen Eckball beförderte der Gastgeber den Ball zum 1:5 ins Tor. Doch nur vier Minuten später stellte Samuel Geiler den alten Abstand wieder her. Der FV Ottersweier konnte zwar noch einmal verkürzen, dann sorgten der eingewechselte Hilaire Obame und Lukas Martin für den 2:8-Endstand.

Weitere Informationen zum aktuellen Sportgeschehen in der Verbandsliga Südbaden finden Sie in der regionalen Online-Ausgabe der ➠ MITTELBADISCHEN PRESSE - LOKALSPORTNACHRICHTEN DER ORTENAU.

(Lokale Quelle: Mittelbadische Presse, Bild: U. Marx)
FV Ottersweier – Offenburger FV 2:8 (0:5)
Offenburg: Süme – Obosso – Feißt, Beiser-Biegert (48. Leist) – Kehl – Geiler (Obame), Kinast, Anzaldi, Martin (Feger) – Carolina (Preußler), Kelbi
Schiedsrichter: Brendle (Wutöschingen)
Zuschauer: --
Tor(e): 0:1 Kelbi (2.),0:2 Carolina (8.), 0:3 Geiler (10.), 0:4 Carolina (22.), 0:5 Carolina (40.), 1:5 (53.), 1:6 Geiler (58.), 2:6 (62.), 2:7 Obame (73.), 2:8 Martin (72.)
Besondere Vorkommnisse: --