Derby der Fehlstarter

Der Offenburger FV und Lahr entschieden je zwei der vergangenen acht Vergleiche für sich, gleich viermal trennten sich beide Teams Remis. Tabellarisch liegen beide Mannschaften vor dem kommenden Spieltag nahe beieinander…

Nachdem der Offenburger FV beim 3:0-Heimsieg gegen Aufsteiger DJK Donaueschingen trotz der angespannten Personalsituation überzeugen konnte, steht das Team von Florian Kneuker im Derby gegen den SC Lahr vor einer echten sportlichen Herausforderung. „Mit dem SC Lahr treffen wir auf eine Mannschaft, die aufgrund ihrer spielerischen Qualität gegen jeden Gegner der Liga gewinnen kann. Wenn wir erneut die Laufbereitschaft und den Willen vom vergangenen Samstag an den Tag legen, sind wir in der Lage, unsere Auswärtsschwäche zu beenden“, glaubt Kneuker, der weiterhin verletzungsbedingt auf wichtige Spieler verzichten muss. Außerdem ist der Einsatz von Markus Feger, Fabian Feißt und Maximilian Leist noch fraglich.

(Auszug: Mittelbadische Presse, Bild: P. Heck)

Weite Reise nach Schapbach
Das U23-Team siegte zuletzt mit 3:1 gegen Hausach und Trainer Matthias Dautner zeigte sich zufrieden. Besonders die sehr gute Defensivleistung überzeugte den Coach, der von einem verdienten Sieg sprach. In Schapbach will Dautner nachlegen: „Wir wollen oben dabei bleiben. Natürlich kennen wir die Tücken des Platzes und auch die starke Offensive der Gastgeber, wir sind gewarnt.“ Personell sind alle Mann an Bord, dazu kommen noch zwei bis drei Spieler aus dem Verbandsliga-Kader.