Effizienter OFV gewinnt Derby in Lahr

Kollektive Freude herrschte am Samstag nach dem Triumph im Ortenau-Derby der Verbandsliga Südbaden beim Offenburger FV. Das effizient spielende Kneuker-Team gewann nicht unverdient mit 4:1 beim SC Lahr...

Vor 390 Zuschauern legte der Offenburger FV früh den Vorwärtsgang ein. Doch die erste große Möglichkeit vergab der Gastgeber mit einem Kopfball knapp übers das Offenburger Tor. Besser stellte es Offenburg an: Eine weite Linksflanke brachte der sträflich ungestörte Diogo Carolina zum 0:1 unter. Auch gestärkt durch die Führung, erspielte sich der OFV ein Übergewicht im Mittelfeld, wirkte präsenter, zwingender in den Zweikämpfen. Das schlug sich in Möglichkeiten nieder: Zunächst tankte sich Marco Petereit zur Grundlinie durch, seine scharfe Hereingabe fand keinen Abnehmer. Eine Minute später erneut Petereit, der das Auge für Fabio Kinast hatte. Trockener Abschluss – 0:2. Es dauerte, bis sich die Gastgeber von dem Zwischenstand erholten. Ein gelungener Konter führte zum Erfolg. Lahr hatte danach optisch mehr vom Spiel.

Zum Beginn des zweiten Abschnitts wollten beide Kontrahenten direkt für klare Verhältnisse sorgen. Dem SC Lahr bot sich die Möglichkeit zum Ausgleich, doch der Schuss wurde von der OFV-Verteidigung geblockt. In der Phase gewann Lahr langsam Kontrolle, die nächste dicke Gelegenheit zum Ausgleich bot sich an. Typisch für das Spiel fiel die Entscheidung im Gegenzug auf der anderen Seite. Petereit vollendete die erste OFV-Chance in Hälfte zwei zum 1:3.

Noch höher hätte der Offenburger FV nach 73 gespielten Minuten führen können. [Für einen Aufreger und Unverständnis bei seinem Trainer sollte nun Fabian Herrmann sorgen. Der OFV bekam einen Elfmeter zugesprochen, der gefoulte Herrmann legte sich den Ball zurecht und lupfte ihn überheblich, begleitet von spöttischen Zuschauerkommentaren, über die Latte auf das Tornetz. "Sowas geht gar nicht. Der war arrogant geschossen, als wollte er den Gegner vorführen", schimpfte Kneuker und kündigte an, künftig wohl wieder selbst die Elfmeterschützen zu bestimmen. "Fabian wird es wohl aber nicht sein, er hat seine Chance erstmal vertan.“ – Anm. d. Red.] Besser schloss Lukas Martin ab, der locker zum 1:4 einschoss. OFV-Coach Florian Kneuker sah einen „verdienten Erfolg. Wir haben das Spiel in den entscheidenden Phasen bestimmen können.“

(Quelle: Mittelbadische Presse, Bild: S. Hund)

Weitere Informationen zum aktuellen Sportgeschehen in der Verbandsliga Südbaden finden Sie in der regionalen Online-Ausgabe der ➠ MITTELBADISCHEN PRESSE - LOKALSPORTNACHRICHTEN DER ORTENAU.
SC Lahr – Offenburger FV 1:4 (1:2)
Offenburg: Kehi – Leopold, Leist, Beiser-Biegert, Kinast – Feißt, Feger (66. Obosso), Tsolakis (72. Martin), Carolina (82. Obame) – Petereit (74. Preußler), Herrmann
Schiedsrichter: Schätzle (Schönwald)
Zuschauer: 390
Tor(e): 0:1 Carolina (11.), 0:2 Kinast (23.), 1:2 (30.), 1:3 Petereit (62.), 1:4 Martin (82.)
Besondere Vorkommnisse: --