OFV vor nächster Herausforderung

Als neuer „Herbstmeister“ steht der Offenburger FV im kommenden Auswärtsspiel beim SV Bühlertal vor der nächsten Herausforderung…

Beim SV Bühlertal hat sich der Offenburger FV mit einem ebenfalls schwer zu bespielenden Gegner auseinanderzusetzen, der für seine aggressive Zweikampfstärke, seine mannschaftliche Geschlossenheit und auch für die robuste körperliche Präsenz auf dem Spielfeld bekannt ist.

Zwar geht der OFV favorisiert ins Rennen, doch darf auch dieser Gegner keineswegs unterschätzt werden, zumal Bühlertal in den letzten fünf Partien drei Siege und ein Remis einfuhr und nur gegen den SC Lahr knapp verlor. Dass der ebenfalls favorisierte Tabellendritte FV Lörrach mit einer überraschenden 1:2-Niederlage unter die Räder kam, sollte dem OFV als Warnung dienen.

Der Offenburger FV muss sich darauf einstellen, dass die Partie auf dem kleineren Kunstrasenplatz stattfinden wird, was gegen den tiefstehenden Gegner einige Umstellungen erforderlich macht. „Wir werden versuchen, schnell zu spielen, unnötige Zweikämpfe zu vermeiden, indem wir den Ball laufen lassen“, fordert Kneuker, der personell auf den selben Kader wie in den beiden zurückliegenden Spielen zurückgreifen kann. Der Einsatz von Samuel Geiler ist infolge eines grippalen Infekts noch fraglich.

(Auszug: Mittelbadische Presse, Bild: P. Heck)