Finaleinzug verpasst

Beim 11. Einladungs-Turnier in Willstätt verpasste der Offenburger FV den Einzug ins Finale um den Pokal der Sparkasse Hanauerland nach einer Niederlage im Neunmeterschießen…

Nur auf Platz drei in der Vorrunden-Gruppe B schaffte es der favorisierte Offenburger FV hinter dem SC Freiburg Allstarteam (1:2) und dem VfR Willstätt (2:0) und vor dem SC Offenburg (1:1). Als Tabellen-Dritter reichte es jedoch zum Weiterkommen. Im Viertelfinale schlug der OFV dann den starken SV Linx mit 3:0. Nach der anschließenden Niederlage im zweiten Halbfinalspiel gegen die SCF-Allstars (2:3 nach Neunmeterschießen) verpasste der Titelverteidiger und Rekordgewinner den Einzug ins Finale um den Pokal der Sparkasse Hanauerland. Trotzdem durfte sich der OFV über einen Sonderpreis freuen. Sinan Süme erhielt die Auszeichnung zum besten Torhüter bei diesem Turnier.

Hallenturnier in Zunsweier
Das Reserve-Team nahm am 5. Hatz-Moninger-Cup in Zunsweier teil. Im Halbfinale musste sich der OFV mit 7:2 gegen den FV Dinglingen geschlagen geben. Im Siebenmeterschießen um den dritten Platz behielt der Offenburger FV mit 3:0 gegen den SV Honau die Oberhand, nachdem es zum Ende der regulären Spielzeit 3:3 stand.

Ergebnisse: FV Dingligen 1:1, FV Rammersweier II 3:1, SF Ichenheim 4:2 (Vorrunde), TuS Kinzigtal 0:0, SV Honau 4:3, SC Friesenheim 2:1 (Zwischenrunde).

Neues vom Transfermarkt
In Sachen Vereinswechsel und Transfers gibt es an der Badstraße weitere Veränderungen. Jona Leptig wechselt in der Winterpause zum Ligarivalen SC Lahr und kehrt zu seinem Heimatverein zurück. Dort sieht er seine Chance, um sich eventuell für höhere Aufgaben zu empfehlen. Nach der Verpflichtung des erfahrenen Torhüter Vauvenargues Kehi kam der 19-jährige nur noch in der zweiten Mannschaft des OFV zum Einsatz.
Auch Jonas Preußler zieht es in sein Heimat zurück und verlässt den Offenburger FV. Nach der Winterpause verstärkt der Mittelfeldakteur nun den Oberligisten Freiburger FC.

(Bild: STAZ)