OFV noch gut bedient

Der Offenburger FV kassierte mit dem 0:2 beim SC Lahr bereits die dritte Auswärtsniederlage in Folge in der Verbandsliga Südbaden und konnten sogar froh sein, dass die Niederlage nicht höher ausfiel...

Die Zeit beste Möglichkeit oblag dem Offenburger FV, als Maximilian Leist einen Freistoß über das SC-Tor setzte. Anfänglich lief beim OFV viel über Dennis Kopf und die linke Bahn, doch der letzte Pass an oder im Strafraum wurde zu oft schlampig und unsauber gespielt. Trainer Benjamin Pfahler war mit der Anfangsphase seines Teams dennoch einverstanden: „Wir sind ordentlich ins Spiel gekommen und hatten ein paar gute Angriffe. Da hätten wir definitiv in Führung gehen müssen.“ Nach 18 Minuten gelangen Lahr im Mittelfeld zunehmende Balleroberungen.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts setzte sich Lahrs Überlegenheit nahtlos fort und in der 56. Minute fiel dann der Führungstreffer. Vier Minuten später erhöhte der Gastgeber auf 2:0. Nun dominierte Lahr das Geschehen deutlich. Offenburg leistete zwar Widerstand, doch das Kurzpass-Spiel verpuffte wirkungslos. Immer wieder rannte sich der OFV in der dicht gestaffelten Lahrer Abwehr fest. Zwischenzeitliche Ballbesitz-Zeiten brachten nichts ein, weil die offensiven Ideen fehlten. „Uns hat nach dem Rückstand die Power gefehlt – auch weil Spieler wie Marco Petereit, Louis Beiser Biegert oder auch Diogo Carolina angeschlagen waren“, so Pfahler, der unter anderem auch auf den bisher starken Neuzugang Jonas Pies verzichten musste. Der Offenburger FV konnten sogar froh sein, weil Lahr einmal mehr verschwenderisch im Anschluss blieb.

(Auszug: Mittelbadische Presse, Bild: Ch. Breithaupt)

Weitere Informationen zum aktuellen Sportgeschehen in der Verbandsliga Südbaden finden Sie in der regionalen Online-Ausgabe der ➠ MITTELBADISCHEN PRESSELOKALSPORTNACHRICHTEN DER ORTENAU.
SC Lahr – Offenburger FV 2:0 (0:0)
Offenburg: Vögele – Leopold (71. Distelzweig), Leist (89. Cetinkaya), Beiser-Biegert (54. Schlieter), Kopf – Geiler, Feger, Kehl, Kinast – Carolina (82. Repple), Petereit
Schiedsrichter: Fante (Schlingen)
Zuschauer: 400
Tor(e):  1:0 (56.), 2:0 (60.)
Besondere Vorkommnisse: --