"WIR SIND FÜR SIE DA" – Auch in Zeiten von "COVID-19" werden wir unser digitales Website-Angebot für Sie ständig aktuell halten…

  • Medien
  • OFV.news
  • Fritz Kläger - Erfolgreichster Fußballtrainer des OFV

Fritz Kläger - Erfolgreichster Fußballtrainer des OFV

  • Fritz Kläger
Fritz Kläger war einer der verdienstvollsten und erfolgreichsten Fußballtrainer des Offenburger FV. Er war als beispielhafter Sportkamerad geschätzt und beliebt. Als aktiver Spieler der ersten Mannschaft gewann Kläger drei Meisterschaften mit dem OFV – und mehrere Meistertitel als Trainer…

Der am 12. Juli 1900 geborene Fritz Kläger war der verdienstvollste Fußballtrainer, den der Offenburger FV jemals hatte. Er war als beispielhafter Sportkamerad geschätzt und bewies immer seinen Opfergeist und Treue zum Verein. Seine sportliche Laufbahn als Fußballspieler begann schon 1913 als (Ober-)Realschüler. Unter der Obhut von Ernst Hollstein trainierte die fußballbegeisterte Jugend aus der hiesigen Schülervereinigung der Oberrealschule, welche seit 1912 bestand. Sie genossen unter Hollstein`s Leitung eine erstklassige Fußballausbildung und wurden mit Fußballweisheit und technischem Können ausgestattet. Er war auch für Fritz Kläger ein Vor- und Leitbild jener Zeit.

Von 1916 bis 1928 war Fritz Kläger aktiver Spieler der ersten Mannschaft, gewann in dieser Zeit drei Meisterschaften und stieg 1927 in die Bezirksliga Baden auf. Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga Baden beauftragte der Gesamtvorstand des Offenburger FV, Fritz Kläger mit der Trainingsleitung der ersten Mannschaft. Diese betreute er vom 01. August 1928 bis 1944 und legte dabei besonderen Wert auf eine solide Breitenarbeit, so daß die unteren Mannschaften hervorragende Erfolge aufweisen konnten und damit das Nachrücken keine besonderen Schwierigkeiten bereitete. Die Früchte seiner segensreichen Übungsarbeit ließen nicht lange auf sich warten. In den Jahren von 1928 bis 1944 führte er den Verein von der Kreisliga Südbaden zur Gauliga Württemberg/Baden. Zwischen 1940 und 1944 und auf Grund des Zweiten Weltkrieges konnte der Spielbetrieb nur im Rahmen der Möglichkeiten aufrechterhalten werden.

Nach seiner Rückkehr aus der Leidenszeit der französischen Kriegsgefangenschaft im Jahre 1947 stellte sich Fritz Kläger mit seiner reichen Erfahrung als Trainer erneut in den Dienst der Offenburger Sportvereinigung (Offenburger FV). Zu dieser Zeit war das Fußballtraining im Verein nur zeitweise systematisch angeleitet und betrieben worden. Andere Großvereine hatten bereits erkannt, daß nur ein straff geleitetes Training auf die Dauer die mögliche Höchstleistung erzielt und gleichzeitig für vollwertigen Nachwuchs gesorgt werden kann. Auf Veranlassung Kläger`s wurde die erste Platzbeleuchtung auf der „Stegermatt“ errichtet. Diese schuf eine optimale Voraussetzung für eine über das ganze Jahr hindurch gleichbleibende Trainingsarbeit. Auf Anhieb wurde der zweite Tabellenplatz in der Zonenliga eingenommen und am 11. Juli 1948 stand der Verein als Teilnehmer im Endspiel um den südbadischen Pokal gegen Eintracht Singen (2:6). Von 1948 bis 1951 verlegte Fritz Kläger berufsbedingt seinen Wohnsitz nach Schramberg und schloß sich der dortigen Spielvereinigung (VfL Schramberg) an. Beim der Offenburger Sportvereinigung sah man ungern das Scheiden seines Trainers, denn man wußte was man an ihm verlor.

Als am Ende der Spielzeit 1950/51 so hervorragende Spieler wie Ernst Willimowski, Hans „Hansi“ Müller und Walter Pfeiffer abgingen, waren die Aussichten auf Erfolg nicht gerade günstig. In der Zwischenzeit hatte der Verein wieder seinen alten und traditionsreichen Namen wiedererhalten und ab dem 01. Juli 1951 stand Fritz Kläger in alter Frische dem Offenburger FV als Trainer erneut zur Verfügung. Der große Wurf gelang ihm in der Zeit von 1952 bis 1954 mit drei Südbadischen Meisterschaften in Folge (OFV-Rekord!). Nach 23 Jahren aufopferungsvoller und selbstloser Trainerarbeit beim Offenburger FV legte Fritz Kläger im Jahre 1955 sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. Sein Nachfolger wurde Heinz Trenkel.

Es konnte nicht ausbleiben, daß seine Verdienste von den Verbänden und dem Offenburger FV mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft und Auszeichnungen durch den Süddeutschen Fußball- und Leichtathletikverband honoriert wurden. Seine Freude am Leben, die auf andere ausstrahlte, verlor Fritz Kläger auch in schwierigen Lebenslagen nicht. Zu seiner Familie gehörten vier Kinder und seine Gattin Anna. Unter Reichstrainer Professor Otto Nerz erwarb Fritz Kläger bei prominenter Beteiligung im Jahre 1934 sein Diplom als Fußball-Lehrer. Im beruflichen Leben war er Industriekaufmann und Prokurist beim Großhandelsunternehmen Georg Kuhn in Offenburg und verdankte seinen Aufstieg der ihm gegebenen Tatkraft und Korrektheit. Die Ernennung zum Ehrenmitglied des Offenburger FV durfte Fritz Kläger schon im Jahre 1938 entgegennehmen. Am 04. Juni 1980 verstarb Fritz Kläger mit 80 (Fußball-)Jahren.

Erfolge als Spieler beim Offenburger FV
• 1916 – Oberrheingaumeister (Herbst) im Bezirk 2
• 1921 – Meister der A-Klasse im nördl. Schwarzwald unter Trainer Ernst Hollstein
• 1925 – Meister der Kreisliga Südbaden (Aufstiegsspiele zur Bezirksliga Baden)
• 1927 – Meister der Kreisliga Südbaden, Aufstieg in die Bezirksliga Baden

Erfolge als Trainer beim Offenburger FV
• 1931 – Meister der Kreisliga Südbaden
• 1932 – Meister der Kreisliga Südbaden, Aufstieg in die Bezirksliga Baden
• 1934 – Meister der Bezirksliga Baden
• 1938 – Meister der Bezirksliga Baden, Aufstieg in die Gauliga Württemberg/Baden
• 1948 – Qualifikationsspiele zur Deutschen Meisterschaft gegen TuS Neuendorf
• 1952/1953/1954 – Südbadischer Meister, Aufstiegsspiele zur 2. Liga Süd

(Copyright 2019 - Sven Steppat)

  • X3-Design
  • Kabel und Tiefbau GmbH
  • Nike Footbal
  • Vivil
  • #heimat Schwarzwald
  • Friedrich Bier
  • The Shool
  • Kulturförderverein Stud e.V.
  • Oststadtliebe
  • Badische Maultaschen Manufaktur
  • Soccerpark Ortenau
  • Mittelbadische Presse
  • Arnolds Kaffeemanufaktur Offenburg
  • Marx Galleries Offenburg
  • Gravoprint
  • Zeitlos
  • Red & Black
  • Team Tietge
  • Sportphysio Offenburg
  • Cafe Kakadu
  • Schwarzwald Haus
  • Markt Scheune
  • Ice Freestyler Offenburg
  • Tretroller
  • 361 Grad
  • Peterstaler
  • Staatliche Rothaus Brauerei
  • 30 Grad SB-Waschsalon
  • Sportpark Ortenau
  • Regio Ortenau
  • einMachglas
  • FussArt
  • OFF.kulur
  • Zäpfle Bar
  • Black Forest BBQ
  • Kinzig Food
  • Sanchos
  • I Love Ortenau
  • Karma
Über den Offenburger FV

Bereits seit 1907 wird beim Offenburger FV organisiert Fußball gespielt. Seitdem kann unser Verein auf eine beachtliche Erfolgsgeschichte zurückschauen. Uns verbindet alte Tradition und moderner Fußball. Zu den größten Erfolgen zählen mehrere südbadische Meisterschaften und Pokalsiege, Teilnahmen an den Aufstiegsspielen zur 2. Liga Süd, am DFB-Pokal und der Gewinn der Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft im Jahre 1984.

  Offenburger FV 1907 e.V.
  77652 Offenburg, Badstraße 22
  +49 (781) 2 42 34
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  •   Montag - Freitag 17:00 - 18:00 Uhr
  •   Wochenende geschlossen

Rund um den Offenburger FV
Dieses Informationsportal
... bietet aktuelle und kompetente Informationen und viel Wissenswertes über den "Traditionsverein von der Badstraße".

Aktuelle Meldungen und weitere Informationen
... sind zusätzlich auf unseren Social-Media-Kanälen von Facebook und Twitter zu finden.

Rot und Weiß sind die Farben des Offenburger FV
... in unserem Online-Shop gibt es alles was ein echter OFV-Fan braucht.
Kurz-Links

Das Angebot unseres Vereins war noch nie größer und vielfältiger als heute. Informieren Sie sich über unsere Online-Angebote und werden Sie Teil unserer Familie – sprechen Sie uns gern an!

OFV.fanshop
OFV.fanapp
Verbandsliga Südbaden