"WIR SIND FÜR SIE DA" – Auch in Zeiten von "COVID-19" werden wir unser digitales Website-Angebot für Sie ständig aktuell halten…

  • 1

Der Rücken zwickt

Eigentlich ist Fabian Herrmann zum Toreschießen da. Doch der Vollblut-Stürmer des Offenburger FV kann seine Qualitäten derzeit nur sehr eingeschränkt demonstrieren. Der Rücken macht dem 32-Jährigen seit Dezember Probleme, sodass er in der Vorbereitung meist nur eingeschränkt und unter Schmerzen trainieren konnte…

Fabian Herrmann verfolgte das Verbandsliga-Derby beim Kehler FV am Samstag 78 Minuten lang von der Bank und war zum Zuschauen verdammt. Nach seiner Einwechslung konnte er die Niederlage beim Erzrivalen nicht mehr abwenden. „Wir sind selbst schuld, weil wir durch individuelle Fehler sozusagen drei Eigentore produziert haben“, sprach Herrmann nach dem 1:3 bei seinem Ex-Verein, für den er zwischen 2014 und 2016 auf Torejagd ging, von einer „verdienten Niederlage“. Den Fehlstart aus der Winterpause, der nach dem Sieg des FV Lörrach-Brombach am Sonntag gleichbedeutend mit dem Verlust der Tabellenführung war, will der Industriekaufmann bei der Firma Junker in Nordrach nicht überbewerten: „Wir müssen konstant weiterarbeiten, das Titelrennen wird zwischen drei, vier Teams bis zum Schluss spannend bleiben.“

Inwieweit der bis dato achtfache Torschütze den OFV auf dem Weg zur anvisierten Meisterschaft unterstützen kann, weiß Fabian Herrmann selbst nicht so recht: „Seit dem letzten Spiel in 2019 habe ich Rückenbeschwerden. Der Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall hat sich zum Glück nicht bestätigt, eine Diagnose gibt es aber noch nicht“, hängt Herrmann, der nur eingeschränkt trainieren kann, ein wenig in der Luft. „Ich versuche, mich fit zu halten. Aber wir müssen von Tag zu Tag schauen. Eine weitere Untersuchung nächste Woche in der Uniklinik Freiburg soll Klarheit bringen“, lässt Herrmann einen Einsatz am Samstag im Heimspiel gegen den SC Pfullendorf offen.

(Quelle: Mittelbadische Presse, Bild: U. Marx)

  • X3-Design
  • Kabel und Tiefbau GmbH
  • Nike Footbal
  • Vivil
  • #heimat Schwarzwald
  • Friedrich Bier
  • The Shool
  • Kulturförderverein Stud e.V.
  • Oststadtliebe
  • Badische Maultaschen Manufaktur
  • Soccerpark Ortenau
  • Mittelbadische Presse
  • Arnolds Kaffeemanufaktur Offenburg
  • Marx Galleries Offenburg
  • Gravoprint
  • Zeitlos
  • Red & Black
  • Team Tietge
  • Sportphysio Offenburg
  • Cafe Kakadu
  • Schwarzwald Haus
  • Markt Scheune
  • Ice Freestyler Offenburg
  • Tretroller
  • 361 Grad
  • Peterstaler
  • Staatliche Rothaus Brauerei
  • 30 Grad SB-Waschsalon
  • Sportpark Ortenau
  • Regio Ortenau
  • einMachglas
  • FussArt
  • OFF.kulur
  • Zäpfle Bar
  • Black Forest BBQ
  • Kinzig Food
  • Sanchos

Über den Offenburger FV

Bereits seit 1907 wird beim Offenburger FV organisiert Fußball gespielt. Seitdem kann unser Verein auf eine beachtliche Erfolgsgeschichte zurückschauen. Uns verbindet alte Tradition und moderner Fußball. Zu den größten Erfolgen zählen mehrere südbadische Meisterschaften und Pokalsiege, Teilnahmen an den Aufstiegsspielen zur 2. Liga Süd, am DFB-Pokal und der Gewinn der Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft im Jahre 1984.

  Offenburger FV 1907 e.V.
  77652 Offenburg, Badstraße 22
  +49 (781) 2 42 34
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  •   Montag - Freitag 17:00 - 18:00 Uhr
  •   Wochenende geschlossen

Rund um den Offenburger FV

Dieses Informationsportal
... bietet aktuelle und kompetente Informationen und viel Wissenswertes über den "Traditionsverein von der Badstraße".

Aktuelle Meldungen und weitere Informationen
... sind zusätzlich auf unseren Social-Media-Kanälen von Facebook und Twitter zu finden.

Rot und Weiß sind die Farben des Offenburger FV
... in unserem Online-Shop gibt es alles was ein echter OFV-Fan braucht.

Kurz-Links

Das Angebot unseres Vereins war noch nie größer und vielfältiger als heute. Informieren Sie sich über unsere Online-Angebote und werden Sie Teil unserer Familie – sprechen Sie uns gern an!

OFV.fanshop
OFV.fanapp
Verbandsliga Südbaden