"WIR SIND FÜR SIE DA" – Auch in Zeiten von "COVID-19" werden wir unser digitales Website-Angebot für Sie ständig aktuell halten…

Wechselperiode I steht an

Lange Zeit herrschte Ungewissheit bezüglich der neuen Saison im regionalen Fußball. Nun hat auch der Südbadische Fußballverband reagiert und den Saisonstart in der Verbandsliga Südbaden auf den 22. August terminiert…

Nachdem der Südbadische Fußballverband am 20. Juni den Abbruch der Spielzeit 2019/20 im Zuge der Corona-Pandemie beschlossen hat, steht mittlerweile fest: Die Saison 2020/21 soll in der Verbandsliga Südbaden am 22. August angepfiffen werden. Bereits Anfang August sind die Pokalspiele geplant. Höchste Zeit also nach der langen Pause in die Vorbereitung auf die neue Saison zu starten.

„Das Thema Wechselfrist hat bei unseren Überlegungen eine zentrale Rolle gespielt, um unterschiedliche Stichtage bei Wechseln zwischen Landesverbänden zu vermeiden und allen Beteiligten auch für Wechsel innerhalb des SBFV Planungssicherheit zu geben. Denn Vereine und Spieler planen meist schon in der Winterpause für die neue Runde“, unterstreicht Dr. Christian Dusch (SBFV-Vizepräsident und Vorsitzender Verbandsspielausschuss) die Bedeutung des Saisonabbruchs für die Wechselperiode.

In der bevorstehenden Wechselperiode I gibt es folgende Dinge zu beachten: Bis zum 30. Juni (abgelaufen) läuft die Frist für die Abmeldung eines Spielers. Bis dahin muss sich ein Spieler von einem Verein abmelden, wenn er diesen verlassen möchte. Bis zum 31. August (24:00 Uhr) müssen Wechselanträge und nachträgliche Zustimmungen bei der Passstelle in Freiburg vorliegen oder mittels Pass-Online gestellt werden.

Erfolgen Abmeldungen nach dem 30. Juni oder gehen Unterlagen bzw. Anträge auf Vereinswechsel online nach dem 31. August ein, kann in der Regel kein sofortiges Spielrecht erteilt werden und der Spieler hat mit einer Wechselwartefrist zu rechnen. Wichtig ist immer die Angabe zum letzten Spiel, da spätestens 6 Monate danach ein Spielrecht erteilt wird. Ab wann die ab dem 12. März ausgesetzte Frist wieder aktiviert wird, wird auf Grund der jetzt erfolgten Lockerungen in der neuen Verordnung des Landes in den nächsten Tagen entschieden.


Gravierende Veränderungen im sportlichen Bereich und in der Zusammensetzung des neuen Kader sind beim "Traditionsverein von der Badstraße" zu erwarten. Auf der Trainerbank wird das Team Florian Kneuker/Frank Armbruster durch Benjamin Pfahler (SV Endingen)/Sascha Ruf ersetzt. Bereits fest stehen die Abgänge von Eimen Kelbi (Karriere beendet), Lukas Martin (SV Linx), Stefano Anzaldi (FV Rammersweier), Hilaire Obame (SG Freistett/Rheinbischofsheim), Aristote Joe Junior Obosso (SV Oberkirch) und Valentin Spiczak (FV Unterharmersbach). Hinter dem Verbleib der Spieler Fabian Herrmann, Diogo Carolina, Luca Ernst, Gino Lamm und Vauvenargues Kehi stehen noch "ungelöste" Fragezeichen. Da es in der kommenden Saison keine zweite Mannschaft geben wird, werden noch einige Abgänge erwartet.

Dafür freut man sich beim OFV auf die Rückkehr von Dennis Kopf vom SV Linx. Zusätzlich wird der OFV durch Jonas Pies (SV Endingen), Luca Repple (SC Freiburg/U19) und den aufrückenden U19-Spielern Johannes Vögele, Tizian Möschle, Eric Wollny, Elias Esslinger, Serkan Cetinkaya verstärkt.

Wer geht: Fabian Herrmann (Zeller FV), Sinan Süme, Lukas Martin (beide SV Linx), Eimen Kelbi (Karriere beendet), Stefano Anzaldi (FV Rammersweier), Hilaire Obame (SG Freistett/Rheinbischofsheim), Aristote Joe Junior Obosso (SV Oberkirch), Gino Lamm (FSV Kappelrodeck-Waldulm), Valentin Spiczak (FV Unterharmersbach), Marco Achtelik (FC Ottenheim), Timo Kramer (VfB Unzhurst), Orkan Uhlay (FV AtaSpor Offenburg), Vauvenargues Kehi, Alexander Naimoli, Markos Blaser (alle unbekannt).

Wer kommt: Dennis Kopf (SV Linx), Jonas Pies (SV Endingen), Luca Repple (SC Freiburg/U19), Johannes Vögele, Tizian Möschle, Eric Wollny, Elias Esslinger, Dario Drescher, Serkan Cetinkaya (alle Offenburger FV/U19).

(Auszüge: Mittelbadische Presse/SBFV, Bild: I. Rothe)

  • X3-Design
  • Kabel und Tiefbau GmbH
  • Nike Footbal
  • Vivil
  • #heimat Schwarzwald
  • Friedrich Bier
  • The Shool
  • Kulturförderverein Stud e.V.
  • Oststadtliebe
  • Badische Maultaschen Manufaktur
  • Soccerpark Ortenau
  • Mittelbadische Presse
  • Arnolds Kaffeemanufaktur Offenburg
  • Marx Galleries Offenburg
  • Gravoprint
  • Zeitlos
  • Red & Black
  • Team Tietge
  • Sportphysio Offenburg
  • Cafe Kakadu
  • Schwarzwald Haus
  • Markt Scheune
  • Ice Freestyler Offenburg
  • Tretroller
  • 361 Grad
  • Peterstaler
  • Staatliche Rothaus Brauerei
  • 30 Grad SB-Waschsalon
  • Sportpark Ortenau
  • Regio Ortenau
  • einMachglas
  • FussArt
  • OFF.kulur
  • Zäpfle Bar
  • Black Forest BBQ
  • Kinzig Food
  • Sanchos
  • I Love Ortenau
  • Karma
Über den Offenburger FV

Bereits seit 1907 wird beim Offenburger FV organisiert Fußball gespielt. Seitdem kann unser Verein auf eine beachtliche Erfolgsgeschichte zurückschauen. Uns verbindet alte Tradition und moderner Fußball. Zu den größten Erfolgen zählen mehrere südbadische Meisterschaften und Pokalsiege, Teilnahmen an den Aufstiegsspielen zur 2. Liga Süd, am DFB-Pokal und der Gewinn der Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft im Jahre 1984.

  Offenburger FV 1907 e.V.
  77652 Offenburg, Badstraße 22
  +49 (781) 2 42 34
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  •   Montag - Freitag 17:00 - 18:00 Uhr
  •   Wochenende geschlossen

Rund um den Offenburger FV
Dieses Informationsportal
... bietet aktuelle und kompetente Informationen und viel Wissenswertes über den "Traditionsverein von der Badstraße".

Aktuelle Meldungen und weitere Informationen
... sind zusätzlich auf unseren Social-Media-Kanälen von Facebook und Twitter zu finden.

Rot und Weiß sind die Farben des Offenburger FV
... in unserem Online-Shop gibt es alles was ein echter OFV-Fan braucht.
Kurz-Links

Das Angebot unseres Vereins war noch nie größer und vielfältiger als heute. Informieren Sie sich über unsere Online-Angebote und werden Sie Teil unserer Familie – sprechen Sie uns gern an!

OFV.fanshop
OFV.fanapp
Verbandsliga Südbaden